Versandkosten für SB-16142
Zone 1 (Deutschland) 2,50 €
Zone 2 (EU) 6,00 €
Zone 3 (Restl. Europa) 6,00 €
Zone 4 (Weltregion 1) 6,00 €
Zone 5 (Restl. Welt) 6,00 €
Angebot SB-16142Schließen
Satzungen des Vereins zur Vorsorge für die aus den Straf- und Zwangs-Arbeits-Anstalten Entlassenen der kgl. Haupt- und Residenzstadt München.
Satzungen des Vereins zur Vorsorge für die aus den Straf- und Zwangs-Arbeits-Anstalten Entlassenen der kgl. Haupt- und Residenzstadt München.

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Bildergalerie zu öffnen.

Preis: 20,00 EUR
(inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten)

Satzungen des Vereins zur Vorsorge für die aus den Straf- und Zwangs-Arbeits-Anstalten Entlassenen der kgl. Haupt- und Residenzstadt München.

Auflage

München, Stahl, 1860.

Der "Verein zur Vorsorge für entlassene Sträflinge Münchens" wurde im November 1860 - nach mehreren gescheiterten ähnlichen Initiativen - ins Leben gerufen. Hauptaufgabe des Vereins sollte, wie es in der Satzung heißt, "die sittliche Besserung und das ökonomische Fortkommen der aus Strafanstalten und Zwangsarbeitshäusern entlassenen, mittellosen Angehörigen der Haupt- und Residenzstadt München jedes Alters und Geschlechtes sowie jedes Religionsbekenntnisses" sein, wobei "vorzugsweise auf jugendliche Individuen Rücksicht" genommen werden sollte.

Exemplar

8 S. Original-Broschur.

Seiten leicht fleckig. Sonst gutes Exemplar.

Sachgebiet Sozialpolitik
SB-16142

Das Angebot wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.