Versandkosten für SB-08180
Zone 1 (Deutschland) 2,50 €
Zone 2 (EU) 6,00 €
Zone 3 (Restl. Europa) 6,00 €
Zone 4 (Weltregion 1) 6,00 €
Zone 5 (Restl. Welt) 6,00 €
Angebot SB-08180Schließen
Reschett. Die Tragödie eines Starken.
Reschett. Die Tragödie eines Starken.

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Bildergallerie zu öffnen.

Preis: 29,00 EUR
(inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten)

Volck, Herbert: Reschett. Die Tragödie eines Starken.

Auflage

Leipzig, Verlag von Theodor Weicher, 1922.

Mit zwei ganzseitigen Fofografien sowie ausklappbarer Landkarte im Anhang. Herbert Volck, Sohn des völkischen Aktivisten Adalbert Volck, war Flieger während des Ersten Weltkrieges. Nach 1918 war er unter anderem als Schriftsteller tätig. Von sich reden machte er nach 1928 als Aktivist der vor allem in Schleswig-Holstein, teilweise aber auch in Nordniedersachsen aktiven Landvolkbewegung. 1930 wurde Volck wegen Beteiligung an terroristischen Anschlägen zu sieben Janhren Zuchthaus verurteilt. Später überwarf sich Volck mit den Nationalsozialisten und starb 1944 im KZ Buchenwald.

Exemplar

327 S. Original-Pbd. mit illustriertem Vorderdeckel. Rücken fachmännisch mit Leinenband verstärkt. Farbige Vorsätze.

Bibliotheksstempel auf Titelblatt. Sonst gutes Exemplar. Seiten sauber und fleckenfrei.

SB-08180

Das Angebot wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.