Versandkosten für P1-17163
Zone 1 (Deutschland) 12,00 €
Zone 2 (EU) 24,00 €
Zone 3 (Restl. Europa) 75,00 €
Zone 4 (Weltregion 1) 105,00 €
Zone 5 (Restl. Welt) 135,00 €
Angebot P1-17163Schließen
(Pierer Lexikon): Binzer, A. / Pierer, H. A. (Hrsg.): Encyclopädisches Wörterbuch der Wissenschaften, Künste und Gewerbe, bearbeitet von mehreren Gelehrten, 44 Halbbände (v. 52),
(Pierer Lexikon): Binzer, A. / Pierer, H. A. (Hrsg.): Encyclopädisches Wörterbuch der Wissenschaften, Künste und Gewerbe, bearbeitet von mehreren Gelehrten, 44 Halbbände (v. 52), (Pierer Lexikon): Binzer, A. / Pierer, H. A. (Hrsg.): Encyclopädisches Wörterbuch der Wissenschaften, Künste und Gewerbe, bearbeitet von mehreren Gelehrten, 44 Halbbände (v. 52), (Pierer Lexikon): Binzer, A. / Pierer, H. A. (Hrsg.): Encyclopädisches Wörterbuch der Wissenschaften, Künste und Gewerbe, bearbeitet von mehreren Gelehrten, 44 Halbbände (v. 52), (Pierer Lexikon): Binzer, A. / Pierer, H. A. (Hrsg.): Encyclopädisches Wörterbuch der Wissenschaften, Künste und Gewerbe, bearbeitet von mehreren Gelehrten, 44 Halbbände (v. 52), (Pierer Lexikon): Binzer, A. / Pierer, H. A. (Hrsg.): Encyclopädisches Wörterbuch der Wissenschaften, Künste und Gewerbe, bearbeitet von mehreren Gelehrten, 44 Halbbände (v. 52), (Pierer Lexikon): Binzer, A. / Pierer, H. A. (Hrsg.): Encyclopädisches Wörterbuch der Wissenschaften, Künste und Gewerbe, bearbeitet von mehreren Gelehrten, 44 Halbbände (v. 52),

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Bildergallerie zu öffnen.

Preis: 1800,00 EUR
(inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten)

Binzer, A. / Pierer, H. A. (Hrsg.): (Pierer Lexikon): Binzer, A. / Pierer, H. A. (Hrsg.): Encyclopädisches Wörterbuch der Wissenschaften, Künste und Gewerbe, bearbeitet von mehreren Gelehrten, 44 Halbbände (v. 52),

Auflage

Altenburg, Literatur Comptoir / Verlagshandlung von H. A. Pierer, 1824 – 1836.

Erstauflage des Pierer-Lexikons, das als erstes sachlich-modernes und damit richtungsweisendes Stichwort-Lexikon in die Lexikographie eingehen sollte. Beabsichtigt war mit dieser Neugründung eine Kombination aus sachlich-wissenschaftlicher Information, für die die Encyclopädie von Ersch / Gruber als Vorbild diente, und dem erläuternden Mitteilungsstil des Konversationslexikons, wie ihn Brockhaus verkörperte, wobei der sachliche Informationszweck im Vordergrund stand. Ursprünglicher Initiator des Projektes war der Brockhaus-Mitarbeiter Ludwig Hain (1781 – 1836), der das Vorhaben aber früh dem Verleger Christian Hahn in Altenburg überantwortete, welcher zusammen mit dem Journalisten und Schriftsteller August Daniel von Binzer (1793 – 1868) als Chefredakteur die ersten beiden Bände des Werkes herausbrachte. Hahn wiederum sah sich aus finanziellen Gründen genötigt, seinen Verlag – und mit ihm auch das Lexikon-Projekt - an den Inhaber der Hofbuchdruckerei, Johann Friedrich Pierer, und dessen Sohn Heinrich August Pierer abzutreten. Die beiden Pierers – der Sohn als Herausgeber, der Vater, ein wahrer „Polyhistor“ seiner Zeit, als eigenhändiger Verfasser zahlreicher naturwissenschaftlicher Artikel – realisierten das Projekt in seinen Anfängen gemeinsam. „Pierer gebührt das Verdienst, den Wert von Hahns ausgezeichnetem Konzept erkannt und in hervorragender Manier … in die Tat umgesetzt zu haben… Das Werk stellt einen richtungsweisenden Markstein in der Lexikongraphie dar und wurde zum Vorbild für das Meyer-Lexikon. Vielfach nimmt das Werk die heutzutage übliche sachlich-trockene, knappe und objektive Schreibweise eines modernen Allgemeinlexikons vorweg…“ (Bibliotheca Lexicorum, S. 451 f.). Die erste Auflage erschien ab 1824 in 26 Bänden – ursprünglich geplant waren nur vier Bände – im Gesamtumfang von ca. 20.000 Seiten und umfaßte mit über 400.000 Stichworten ein Vielfaches der Artikelanzahl der etwa gleichzeitig erscheinenden 6. Brockhaus-Auflage.

Exemplar

Das hier angebotene Exemplar umfaßt 44 Halbbände (v. 52). Es fehlen folgende Halbbände: 5, 6 (= Bd. 3); 11 (= Bd. 6/I); 19 (= Bd. 19/I); 21 (= Bd. 11/I); 43 (= Bd. 22/I); 47 (= Bd. 24/I); 50 (= Bd/II). Braune Original-Halblederbände mit goldgeprägten Rückentiteln auf zwei blauen Rückenschildern sowie goldgeprägten Ornamentbändern; Buchdeckel mit mehrfarbigen Marmorbezügen und Lederecken; teilweise dreiseitiger Gelbschnitt.

Die Bände befinden sich vorzüglichem Zustand: Buchrücken nicht berieben, auch die sonst zumeist etwas beanspruchten Deckelbezüge hier nahezu tadellos; allenfalls einige Ecken leicht bestoßen. Seiten frisch und nahezu fleckenfrei. Die Bände wirken ungelesen. Vorsätze und letzte Seiten mit altem Instituts- bzw. Wappenstempel. Außergewöhnlich schönes Teilexemplar dieser auf dem antiquarischen Buchmarkt kaum je angebotenen Erstauflage des Pierer-Lexikon. In diesem vorzüglichem Zustand sonst wohl kaum noch irgendwo erhältlich.

P1-17163

Das Angebot wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.