Versandkosten für BIL-22103
Zone 1 (Deutschland) 6,00 €
Zone 2 (EU) 16,00 €
Zone 3 (Restl. Europa) 27,00 €
Zone 4 (Weltregion 1) 37,00 €
Zone 5 (Restl. Welt) 46,00 €
Angebot BIL-22103Schließen
Sommerliche Flußlandschaft I (Ölgemälde auf Holz, 19. Jahrhundert)
Sommerliche Flußlandschaft I (Ölgemälde auf Holz, 19. Jahrhundert) Sommerliche Flußlandschaft I (Ölgemälde auf Holz, 19. Jahrhundert)

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Bildergalerie zu öffnen.

Preis: 600,00 EUR
(inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten)

Pieter t‘ Hoen, Cornelius: Sommerliche Flußlandschaft I (Ölgemälde auf Holz, 19. Jahrhundert)

Auflage

Mittleres 19. Jahrhundert.

Der niederländische, in Amsterdam geborene Landschaftsmaler Cornelius Pieter t‘ Hoen (1814 – 1880) war zunächst als Kaufmann tätig, bildete sich nebenher zum Zeichnen aus und widmete sich von etwa 1841 an unter dem Einfluß des niederländischen Genre-, Porträt- und Landschaftsmalers Antonie Waldorp (1803 – 1866) ganz der Kunst. Seine bevorzugten Sujets wurden Hafen- und Stadtansichten, insbesondere aber Flußlandschaften, die er zu unterschiedlichen Jahreszeiten, zumeist mit Gebäudeensemble, zu dem oft auch die für niederländische Landschaftsbilder typische Windmühle gehörte, und Figurengruppen aus den Reihen der ländlichen Bevölkerung abbildete. t’Hoen zeigte seine Werke in verschiedenen holländischen Ausstellungen, auch gab er eine Sammlung von Zeichnungen heraus (Thieme / Becker: Allgemeines Lexikon der Bildenden Künstler, Bd. 17, S. 208). t’Hoen ist in allen internationalen Auktionsverzeichnissen (Artprice; Arnet; Artinfo) mit zahlreichen Werken vertreten. Seine häufig bei Christie’s und Sotherby’s in Amsterdam sowie Bonhams in London angebotenen Bilder erzielen hier Preis bis ca. EUR 13.000. Auch die Google-Bildersuche ermöglicht einen Blick auf sein Werk. Das kleinformatige Gemälde zeigt eine für t’Hoen typische Flußlandschaft mit Bäumen und Buschwerk sowie einem Gebäudeensemble am rechten Flußufer, das aus einem Turm und angrenzendem Wirtschaftsgebäude besteht; im Hintergrund ist eine Windmühle zu erkennen; vor den Gebäuden ist eine arbeitende Frau, am rechten Bildrand ein kleine Figurengruppe zu sehen. Das kleine Gemälde zeichnet sich durch hohe malerische Präzision und Detailgenauigkeit aus. Es ist am linken unteren Bildrand signiert.

Exemplar

Ölgemälde auf Holzplatte in neuerem Holzrahmen mit innenliegender goldener Ornamentleiste und leinenbespanntem Passepartout, das wiederum mit einer Goldleiste zum Bild hin abschließt; Bildformat; 18 x 13 cm; Rahmenformat: 31 x 26 cm.

Das Gemälde befindet sich in sehr gutem Zustand, ebenso auch der neuere, sehr schön und passend gestaltete Rahmen (dieser lediglich mit minimaler Bereibung im unteren rechten Eckbereich).

BIL-22103

Das Angebot wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.