Versandkosten für BIL-15103
Zone 1 (Deutschland) 12,00 €
Zone 2 (EU) 12,00 €
Zone 3 (Restl. Europa) 55,00 €
Zone 4 (Weltregion 1) 85,00 €
Zone 5 (Restl. Welt) 115,00 €
Angebot BIL-15103Schließen
Original-Ölgemälde: Moorlandschaft im Mondlicht (Worpsweder Schule)
Original-Ölgemälde: Moorlandschaft im Mondlicht (Worpsweder Schule) Original-Ölgemälde: Moorlandschaft im Mondlicht (Worpsweder Schule)

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Bildergallerie zu öffnen.

Preis: 420,00 EUR
(inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten)

Rother-Glass, Johannes: Original-Ölgemälde: Moorlandschaft im Mondlicht (Worpsweder Schule)

Auflage

Undatiert

Der heute in Bremen lebende Worpsweder Maler Johannes Rother-Glass (geb. 1956) ist für seine Landschaftsgemälde, gleichermaßen aber auch für seine Porträt- und Aktdarstellungen sowie für seine abstrakten Kompositionen bekannt. Er studierte an der Bremer Hochschule für Kunst und Musik bei dem Maler und Graphiker Karl Heinrich (KH) Greune (geb. 1933). Seine Bilder wurden in zahlreichen Ausstellungen gezeigt, so unter anderem in den Worpsweder Galerien Hubert und Schwake, in der Hamburger Galerie Loche sowie der Galerie Bredenau in der Malerkolonie Fischerhude. Rother-Glass ist bei Artprice, dem weltweit führenden Forum für Kunstauktionen, und auch in anderen einschlägigen Foren des Kunsthandels mit zahlreichen Werken vertreten. Das Gemälde zeigt eine Moorlandschaft, wie sie als Motiv für die Maler der Worpsweder Künstlerkolonie als typisch gelten kann: Im Vordergrund des Bildes ist eine stämmige Burke zu sehen, deren weiß-schwarzer Stamm sich deutlich vor den kräftigen Rot- und Grüntönen der sie umgebenden Landschaft abzeichnet, während ihr Laub sich farblich mit der Umgebung verbindet. Etwas zurückgesetzt rechts neben der Birke ist eine beleuchtete Kate, zwischen Kate und Birke eine dunkel gekleidete Frau zu erkennen. Links neben der Birke schlängelt sich ein schmaler Fluß, in dem sich das Licht des Mondes spiegelt. Die gesamte Szene ist in das Dämmerlicht des Mondes getaucht, gleichwohl dominieren die kräftigen Landschaftstöne und das noch kräftige Blau des Himmels, die sich auch bei hereinbrechender Dunkelheit zu behaupten scheinen. Die Künstlerkolonie Worpswede wurde 1889 von Fritz Mackensen, Hans am Ende und Otto Modersohn ins Leben gerufen. Als Motiv wirkte zum einen das außergewöhnliche Lichtspiel der rauen, malerischen Moorlandschaft, zum anderen spielte eine gewisse Sehnsucht nach dem ursprünglichen, unverbildeten Landleben eine Rolle.

Exemplar

Original-Ölgemälde auf Platte. Größe des Bildes: 39 x 28,5 cm. Pastose Malweise. Stilistisch passender schwarz lasierter Holzrahmen mit innenliegender Goldleiste. Größe mit Rahmen: 49 x 39 cm. Rückseitig auf der Platte befindet sich der handschriftliche Auftrag „Worpswede“. Das Gemälde ist nicht vollständig signiert, sondern mit T. M. monogrammiert. Hierbei handelt es sich um das Pseudonym von Johannes Rother-Glass. Die Provenienz ist sicher und kann auf Wunsch vom Künstler selbst bestätigt werden.

Sowohl Gemälde als auch Rahmen befinden sich in tadellosem Zustand.

BIL-15103

Das Angebot wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.