Versandkosten für SB-15522
Zone 1 (Deutschland) 5,00 €
Zone 2 (EU) 12,00 €
Zone 3 (Restl. Europa) 12,00 €
Zone 4 (Weltregion 1) 12,00 €
Zone 5 (Restl. Welt) 12,00 €
Angebot SB-15522Schließen
Anfangsgründe der Geburtshilfe zum Gebrauche seiner Vorlesungen, Halbleder-Ausgabe.
Anfangsgründe der Geburtshilfe zum Gebrauche seiner Vorlesungen, Halbleder-Ausgabe. Anfangsgründe der Geburtshilfe zum Gebrauche seiner Vorlesungen, Halbleder-Ausgabe. Anfangsgründe der Geburtshilfe zum Gebrauche seiner Vorlesungen, Halbleder-Ausgabe. Anfangsgründe der Geburtshilfe zum Gebrauche seiner Vorlesungen, Halbleder-Ausgabe. Anfangsgründe der Geburtshilfe zum Gebrauche seiner Vorlesungen, Halbleder-Ausgabe. Anfangsgründe der Geburtshilfe zum Gebrauche seiner Vorlesungen, Halbleder-Ausgabe. Anfangsgründe der Geburtshilfe zum Gebrauche seiner Vorlesungen, Halbleder-Ausgabe. Anfangsgründe der Geburtshilfe zum Gebrauche seiner Vorlesungen, Halbleder-Ausgabe.

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Bildergallerie zu öffnen.

Preis: 600,00 EUR
(inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten)

Anfangsgründe der Geburtshilfe zum Gebrauche seiner Vorlesungen, Halbleder-Ausgabe.

Auflage

Fried, Georg Albrecht, Straßburg, Johann Gottfried Bauer, 1769.

7 Bl., 224 S. Mit 6 mehrfach gefalteten Kupfertafeln im Anhang. Ferner mit großformatigen Kupfervignetten im Text. Standardwerk zur Geburtshilfe des Straßburger Arztes Georg Albrecht Fried (1736 – 1773), der mit diesem Werk an die Pionierarbeit seines Vaters Johann Jakob Fried (1689 – 1769) anknüpfte. Schon dieser hatte als Lehrer einer in Straßburg ins Leben gerufenen Gebäranstalt gewirkt und „der Anstalt durch den ausgezeichneten Unterricht, den er ertheilte, alsbald einen solchen Ruf“ verschafft, „daß zahlreiche Schüler von nahe und fern nach Straßburg eilten, um seiner Unterweisung in diesem bis dahin gerade in Deutschland so sehr vernachlässigten Gebiete der Heilkunde theilhaftig zu werden. F. ist der Erste gewesen, welcher die Geburtshülfe in Deutschland würdig vertreten hat…“ (ADB 7, S. 388). Der Sohn setzte diese Arbeit nicht nur als Nachfolger des Vaters auf dem Lehrstuhl für Geburtshilfe der Straßburger Universität fort, sondern schuf mit den „Anfangsgründen“ auch ein erstes Handbuch und Standardwerk der Geburtshilfe, mit dem „einem fühlbaren (medizinischen) Bedürfnisse in Deutschland abgeholfen“ werden konnte (ADB 7, S. 387). Die im Anhang angefügten gefalteten Kupfertafeln zeigen folgende Instrumentarien: I. Deventerscher Hebammenstul. II. Zergliederung und stückweise Abzeichnung desselben. III. Geburtsbett (von J. J. Fried entwickelt). IV. Levretische krumme Zange. V. Verschiedene Geburtshilfewerkzeuge nach Levret. VI. Von F. F. Fried entwickelte Bänder zur Geburtshilfe (alle abgebildeten Werkzeuge werden in einem Textanhang ausführlich erklärt).

Exemplar

Brauner Original-Halblederband auf fünf Bünden mit goldgeprägtem Rückentitel auf hellbraunem Rückenschild sowie goldgeprägten Ornamentleisten; Buchdeckel in bräunlicher Marmorierung und mit Lederecken; dreiseitiger Rotschnitt.

Tadelloses, frisches Exemplar, augenscheinlich ungelesen. Seiten sauber und fleckenfrei. Auch die Kupfertafeln im Anhang vorzüglich erhalten. In diesem frischen Erhaltungszustand sicherlich einzigartiges Exemplar.

Sachgebiet Medizin
SB-15522

Das Angebot wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.