Versandkosten für SB-0726
Zone 1 (Deutschland) 5,00 €
Zone 2 (EU) 12,00 €
Zone 3 (Restl. Europa) 12,00 €
Zone 4 (Weltregion 1) 12,00 €
Zone 5 (Restl. Welt) 12,00 €
Angebot SB-0726Schließen
Der hohen Geistlichkeit in Böhmen Unbewegte Grundlage: das achthundertjährige Gotteshaus und das allererste uralte Klosterstift S. Georgen, Orden des heil. Erzpatriarchen Benedikts ob dem kön. Schloße der Pragerstädte in Böhmen. Die beschrieben hat P. Ray
Der hohen Geistlichkeit in Böhmen Unbewegte Grundlage: das achthundertjährige Gotteshaus und das allererste uralte Klosterstift S. Georgen, Orden des heil. Erzpatriarchen Benedikts ob dem kön. Schloße der Pragerstädte in Böhmen. Die beschrieben hat P. Ray Der hohen Geistlichkeit in Böhmen Unbewegte Grundlage: das achthundertjährige Gotteshaus und das allererste uralte Klosterstift S. Georgen, Orden des heil. Erzpatriarchen Benedikts ob dem kön. Schloße der Pragerstädte in Böhmen. Die beschrieben hat P. Ray Der hohen Geistlichkeit in Böhmen Unbewegte Grundlage: das achthundertjährige Gotteshaus und das allererste uralte Klosterstift S. Georgen, Orden des heil. Erzpatriarchen Benedikts ob dem kön. Schloße der Pragerstädte in Böhmen. Die beschrieben hat P. Ray Der hohen Geistlichkeit in Böhmen Unbewegte Grundlage: das achthundertjährige Gotteshaus und das allererste uralte Klosterstift S. Georgen, Orden des heil. Erzpatriarchen Benedikts ob dem kön. Schloße der Pragerstädte in Böhmen. Die beschrieben hat P. Ray

Klicken Sie auf eines der Bilder, um die Bildergallerie zu öffnen.

Preis: 360,00 EUR
(inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten)

Der hohen Geistlichkeit in Böhmen Unbewegte Grundlage: das achthundertjährige Gotteshaus und das allererste uralte Klosterstift S. Georgen, Orden des heil. Erzpatriarchen Benedikts ob dem kön. Schloße der Pragerstädte in Böhmen. Die beschrieben hat P. Ray

Auflage

Prag, Matthäus Adam Schmadl, 1782.

Geschichte des Kosterstifts St. Georgen auf der Prager Burg unter Einschluß der Vorgeschichte von den Anfängen im 10. Jahrhundert bis zur Amtsperiode der Äbtissin Juditha im 13. Jahrhundert. Im Verlauf des 10. Jahrhundert bildete sich in Böhmen, das bis dahin zur Diozöse Regensburg gehört hatte, eine eigene kirchliche Organisation heraus, die sich in der Gründung des Bistums Prag manifestierte und in der Gründung von Klöstern ihren Niederschlag fand eine. Als älteste Gründung dieser Art gilt das Frauenkloster St. Georgen auf der Prager Burg, das im noch frühen 10. Jahrhundert im Ostteil der Burg (St. Georgs Basilika) errichtet wurde. Die vorliegende Untersuchung umfasst die Vor- und Frühgeschichte des Klosters bis ins 13. Jahrhundert. Weitere Bände wohl nicht erschienen.

Exemplar

Schwarzer Original-Halblederband mit schwarzgeprägtem Rückentitel auf braunem Rückenschild. Buchdeckel in bräunlicher Marmorierung und mit Lederecken. Rötlich marmorierter Buchschnitt. 12 Bl., 468 S.

Lederbespannung an den Kapitalen abgeblättert, gleichwohl guter stabiler Zustand des Bandes. Deckel partiell geringfügig beschabt. Bindung fest. Seiten im vorderen Teil mit altem Feuchtigkeitsrand, dennoch sehr guter Innenzustand, Seiten sauber und nahezu fleckenfrei, gute Papiererhaltung, gutes kräftiges Druckbild. In toto gutes stabiles Exemplar dieser äußerst seltenen, kaum noch erhältlichen Klostergeschichte.

SB-0726

Das Angebot wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.